MIT SICHERHEIT DÄMMEN

  • -

MIT SICHERHEIT DÄMMEN

Bauen Eigenheim(djd). Wie sicher sind gedämmte Fassaden? Diese Frage beschäftigt viele Hausbesitzer, insbesondere mit Blick auf einige Medienberichte der letzten Zeit. Auskunft zum Thema gibt Dr. Hartmut Schönell, geschäftsführender Vorstand des Industrieverbands Hartschaum (IVH).

 

Wiederholt war in der Vergangenheit von Fassadenbränden zu lesen. Wie groß ist dieses Risiko tatsächlich?

 

– In Deutschland ereignen sich alljährlich 180.000 Brände – bei rund 19 Millionen Wohngebäuden insgesamt. In lediglich etwa 0,01 Prozent aller Fälle wird dabei die Fassade in Mitleidenschaft gezogen, meist bleibt der Schaden auf wenige Quadratmeter begrenzt. Die Brandgefahr in Deutschland geht vor allem vom Gebäudeinneren aus – von überlasteten oder schadhaften elektrischen Leitungen, Kurzschlüssen in Elektrogeräten usw. Was viele nicht wissen: Fassaden mit Styropordämmung sind ebenso sicher wie ein Parkettboden oder ein Dachstuhl. In den seltenen Fällen, in denen es in der Vergangenheit zu Fassadenbränden kam, lässt sich dies fast durchgängig auf schwerwiegende Baufehler zurückführen, etwa weil das Dämmmaterial auf Holzschalungen aufgebracht war oder vorgeschriebene Brandriegel fehlten. In einigen Fällen kam es auch zu Bränden auf Baustellen an noch unverputzten und ungesicherten Fassaden. Oder es handelte sich um gezielte Brandstiftung.

 
Welche Sicherheitskriterien müssen Dämmmaterialien erfüllen?

 

– Bauherren und Sanierer müssen bei Dämmstoffen – wie bei allen übrigen Baumaterialien auch – darauf achten, dass sie brandtechnisch sicher sind. Das erfüllen in Deutschland sämtliche Baustoffe der Brandschutzklasse B1 oder der europäischen Klasse E. Styropor als Dämmstoff gehört dazu. Leichter entflammbares Styropor, wie Sie es aus zahlreichen anderen Anwendungen kennen – etwa als Verpackungsmaterial – ist hierzulande grundsätzlich für die Fassadendämmung verboten.

 

Das heißt, Besitzer eines Gebäudes mit Wärmedämmfassade müssen keine erhöhten Brandrisiken befürchten?

 

– Richtig. Bei einer sach- und fachgerechten Anbringung sind Wärmedämm-Fassaden absolut sicher und langlebig.

 

 

Foto: Foto: djd/IVH