Kupferwerkstoffe für sicheres Trinkwasser

  • -

Kupferwerkstoffe für sicheres Trinkwasser

csm_65458.rgb_f58651240b(djd). Trinkwasser ist unser wichtigstes und wertvollstes Lebensmittel. Entsprechend hoch sind in Europa die Anforderungen an die Wasserqualität und an die Leitungen, in denen es zum Haus gelangt und im Haus verteilt wird sowie an Bauteile, die – etwa im Wasserhahn – verwendet werden.Für den Gesundheitsschutz bedeutsam sind Stoffe, die aus den Leitungssystemen ins Trinkwasser übergehen können.

 

Einheitliche Prüf- und Zulassungsverfahren für Materialien und Produkte, mit denen Trinkwasser auf dem Weg zum Verbraucher in Kontakt kommt, gibt es bisher in Europa nicht. Als sicher angesehen werden kann etwa Kupfer, das seit vielen Jahrzehnten in der Trinkwasserinstallation im Einsatz ist: Seit 1998 hat die Kupferindustrie gemeinschaftlich alle Kupfer-Werkstoffe für den Einsatz im Trinkwasserbereich systematisch auf die trinkwasserhygienischen Eigenschaften geprüft. Legierungen, die den Anforderungen der EU-Trinkwasserrichtlinien nicht vollumfänglich entsprachen, wurden vom Markt genommen.
Verbraucher sind daher bei der Trinkwasserinstallation im Haus auf der sicheren Seite, wenn sie auf Kupferleitungen und Installationskomponenten aus Kupferlegierungen setzen. Mehr Informationen zu Kupfer im Haus gibt es unter www.mein-haus-kriegt-kupfer.de. Unter www.rgz24.de/Trinkwasser gibt es viele Informationen zur Trinkwasserhygiene und zu den Trinkwasser-Bedingungen in Europa.

 

Foto: djd/Deutsches Kupferinstitut