Gut geplant ist halb gekocht

  • -

Gut geplant ist halb gekocht

Gut geplant ist halb gekocht(djd/pt). Die Küche gehört zu den wichtigsten Räumen eines Hauses. Hier kocht man gemeinsam, trifft sich mit Familie und Freunden und genießt die Mahlzeiten. Ob klassische Küchenzeile, zentrale Kücheninsel oder elegante Eckküche: Die Planung einer Küche will gut überlegt sein. Schließlich ist es eine Investition, die viele Jahre lang Freude machen soll.

 

Individuelle Küchenplanung

 

“Eine Küche sollte möglichst exakt auf den Bedarf der Nutzer abgestimmt sein”, rät Marko Steinmeier, Chefeinkäufer bei KüchenTreff, einer Einkaufsgemeinschaft von mehr als 275 inhabergeführten Küchenstudios und Fachmärkten, die 2015 ihr 20-jähriges Jubiläum feiert. Kurze Arbeitswege, ergonomisch passende Arbeitshöhen oder eine optimale Lichtplanung seien dabei ebenso wichtig wie kluge Stauraumkonzepte und funktionale Elektrogeräte. “Natürlich spielen bei der detaillierten Planung auch die Raumgröße, die Fenster-, Boden- und Wandgestaltung eine große Rolle”, erklärt Steinmeier.

 

Mit Checkliste und eingehender Beratung zur Traumküche

 

Unter www.kuechentreff.de beispielsweise gibt es eine Checkliste, die bei der Planung der neuen Küche hilfreich sein kann. Wie viele Personen leben im Haus? Wie häufig wird gekocht? Welche Form soll die Küche haben? Das sind nur einige der Vorgaben, mit denen die Küchenspezialisten anschließend bei einem persönlichen Beratungsgespräch die ideale Küchenlösung erarbeiten können.
“Geschulte Berater berücksichtigen dabei auch, ob der Hauptnutzer Rechts- oder Linkshänder ist oder ob der vorhandene Raum optimal genutzt wird”, so Marko Steinmeier. Sinnvoll seien zum Beispiel leichtgängige Auszugs-, Schwenk- oder Drehbeschläge, die das Staugut auch aus der hintersten Ecke in greifbare Nähe bringen. Auf einer kleinen Grundfläche ersetzten etwa raumhohe Schränke mit Apothekerschrankauszügen die Vorratskammer. Gleichzeitig könnten professionelle Küchenexperten über neueste Trends wie “Home Connect”, also der Vernetzung der Hausgeräte, oder über Neuentwicklungen bei Elektrogeräten informieren.

 

Am PC vorab planen

 

Wer möchte, kann seine Wunschküche zunächst auch am heimischen Computer virtuell gestalten. So lassen sich etwa mit dem Küchenkonfigurator von Küchentreff verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ausprobieren – ob Küchenformen, Materialien oder Farben. 3D-Features sorgen dabei für eine realistische Ansicht.

 

djd-Text: 51671pn
System-ID: 29395

Foto: djd/KüchenTreff GmbH & Co. KG