Geradlinig nach oben

  • -

Geradlinig nach oben

Geradlinig nach obendjd/pt). Als Teil der Fassade prägen Fenster maßgeblich das Erscheinungsbild eines Gebäudes, zudem wirken sie sich auch auf die Innenarchitektur aus. Anders als herkömmliche Dreh-Kipp-Fenster lassen sich Vertikal-Schiebefenster nach oben öffnen und ragen daher nicht in den Raum hinein. Moderne Modelle sind benutzerfreundlich, leichtgängig und sicher. Vor dem Kauf sollte man darauf achten, dass die Fenster sowohl funktionale Aspekte als auch gestalterische Ansprüche erfüllen.

 

Die Praxistauglichkeit ist wichtig

 

Unter anderem sollte das Augenmerk darauf gelegt werden, dass auch große und schwere Fenster beim Öffnen und Schließen in jeder gewünschten Stellung stehen bleiben. Somit ist es möglich, lediglich einen schmalen Spalt zu öffnen. Im geschlossenen Zustand sollten die Flügel in einer Ebene verankert sein. Dann bieten sie in Sachen Dichtigkeit, Einbruchschutz und Dämmung den gleichen Komfort wie die bekannten Dreh-Kipp-Fenster. Unter www.sorpetaler.de gibt es weitere Informationen zum Thema Fensterfunktionen.

 

Oliver Schönfeld, Bauen- und Wohnen-Experte des Verbraucherportals Ratgeberzentrale.de, weist darauf hin, dass eine sogenannte Putzschere das Reinigen eines Vertikalfensters vereinfacht. “Durch solch einen speziellen Beschlag ist es möglich, die Außenseite des Fensters ohne großen Körpereinsatz zu säubern, auch wenn die Fensterflächen von außen nicht zugänglich sind”. Das sei zum Beispiel im Dachgeschoss praktisch, so Schönfeld.

 

Schmal und gradlinig

 

In Sachen Optik setzt der Anbieter Sorpetaler beispielsweise auf puristisches Design. Die Fräsungen für die Beschlagsführung seiner aktuellen Vertikalfenster-Modelle wurden im Vergleich zu den Vorgänger-Varianten schmaler gestaltet, so dass die Bürstendichtungen nicht mehr sichtbar sind. Verdeckt liegende Beschläge sorgen außerdem für eine einheitliche, klare Linie. Je nach System lässt sich der mittlere Querbalken auf 118 Millimeter Breite verkleinern. Durch individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und ihre platzsparende Gesamtkonstruktion passen diese Vertikalfenster auch gut in kleine Räume.

 

djd-Text: 52575s
System-ID: 28125

Foto: djd/Sorpetaler Fensterbau GmbH