Farbenfroh und flüsterleise

  • 0

Farbenfroh und flüsterleise

Wärmepumpen(djd/pt). Ob Neubau oder Sanierung: Auf der Suche nach einem effizienten, umweltschonenden Heizsystem entscheiden sich immer mehr Bauherren für eine Wärmepumpe. Diese Technologie deckt ihren Energiebedarf zu 75 Prozent mit dem, was die Umwelt kostenlos zur Verfügung stellt – im Grundwasser, Boden oder in der Luft. Beispielsweise saugen Luft-/Wasser-Wärmepumpen bis zu minus 20 Grad Celsius kalte Außenluft an, entziehen die darin enthaltene Wärme und verdichten diese, um damit heißes Dusch- und Badewasser sowie wohlige Innenraumtemperaturen zu erzeugen. Nur für das Verdichten, Pumpen und für den Ventilator benötigen Wärmepumpen Strom – und gehen damit ausgesprochen sparsam um.

 

 

Vielfalt statt grauem Einerlei

 

 

Die einzigen Nachteile, zumindest für manche Häuslebauer und Gartenbesitzer: Luft-/Wasser-Wärmepumpen, die man bekanntlich außen aufstellen muss, sehen bisher immer ähnlich aus – ziemlich trist und grau. Und sie produzieren bisweilen störende Geräusche. Für beide Probleme gibt es jetzt eine Lösung, etwa mit den Wärmepumpen der neuen “TBS”-Baureihe von Dimplex. Die Modelle überzeugen nicht nur durch kompakte Maße und eine zeitlose Gehäuseform. Vor allem sind diese Wärmepumpen in 1.625 verschiedenen Farbtönen lieferbar. Auf diese Weise kann man die Anlage individuell an die Hausfassade oder die Gestaltung der Grünflächen anpassen – oder bewusst besondere Akzente setzen.

 

 

Störende Geräusche sind passé

 

 

Was die Augen erfreut, stört nicht die Ohren: Die Wärmepumpen wurden im Schalllabor mit aufwendigen Tests optimiert. Die stromlinienförmige Konstruktion filtert gezielt solche Frequenzen heraus, die Menschen als unangenehm empfinden. Selbst wenn die Anlage auf Hochtouren läuft, ist nicht mehr zu hören als eine sanfte Brise. Weitere Informationen zu der neuen Baureihe gibt es unter www.dimplex.de/tbs im Internet. Die Wärmepumpen sind echte Hochleistungsbeheizer: Sie sind ausgelegt für Wohnflächen von bis zu 650 Quadratmetern – und besonders gut geeignet für die Renovierung, auch wenn eine Heizungsanlage mit klassischen Radiatoren vorhanden ist.

 

 

djd-Text: 51217s
System-ID: 27425
Foto: djd/Wärme+/Stiebel Eltron