Draußen frische Luft – drinnen ein gutes Raumklima

  • -

Draußen frische Luft – drinnen ein gutes Raumklima

Eigenheim Magazin- Draußen frische Luft- drinnen ein gutes Raumklimadjd/pt). Kinder und Erwachsene genießen Sonne und frische Luft – und tun damit etwas für die Gesundheit. Doch etwa 90 Prozent seines Lebens verbringt der Mensch in geschlossenen Räumen, daher sollte man schon bei der Planung eines Hauses auf ein gesundes Raumklima achten. Das gilt umso mehr, als nach Angaben der Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie fast jeder vierte Deutsche an einer Allergie leidet. Etwa 2.700 Menschen Bundesbürger dürftenjährlich an den Folgen von Asthma sterben. Zu den möglichen Schadstoffen in Innenräumen zählen nicht nur Holzschutzmittel, Lösemittel oder Weichmacher in Kunststoffen. Probleme gibt es zunehmend auch mit Schimmelpilz- oder Bakterienbefall, etwa durch eine fehlerhafte Wärmedämmung von Außenwänden.

 

Bei der Herstellung des seit Jahrtausenden bewährten Naturbaustoffs Ziegel kommt keine Chemie zum Einsatz. Allergiker und Asthmatiker können in solchen wohngesunden Räumen aufatmen, zumal der Ziegel beste Feuchteschutzeigenschaften besitzt und so vor Schimmel schützt. Auch bei der Energieeffizienz kommt es auf die Gebäudehülle an: Moderne Ziegel sind ohne zusätzlich aufgebrachte Dämmung hochwärmedämmend, je nach Wandstärke sind geförderte KfW-Effizienzstandards bis zum Passivhaus möglich – ohne teure zusätzliche Haustechnik. Ein angenehmes Raumklima zu jeder Jahreszeit sowie eine dauerhafte Energieeinsparung sind das Ergebnis.

 

djd-Text: 53280
System-ID: 28935
Foto: djd/Lebensraum
Ziegel/Christoph Große